Testphase

Home > MuseumDigital > FAQ-Häufig gestellte Fragen

FAQ-Häufig gestellte Fragen

 

Was ist MuseumDigital?

Das „MuseumDigital“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Zeitzeugen der Vergangenheit eine zentrale Heimat im Internet zu eröffnen. Der wesentliche Unterschied zu herkömmlichen Museen ist die Tatsache, dass jedermann zu jeder Zeit von jedem Ort dieser Welt zentral im „MuseumDigital“ seine Heimatfotos etc. in Form von Bilddateien und Stichworten ablegen kann. Darüber hinaus können eingestellte Datensätze von den Nutzern des „MuseumDigital“ betrachtet, ergänzt und kommentiert werden. 

 

Hier ein Kurz-Video das MuseumDigital beschreibt.

 

Warum MuseumDigital?

Wer sich schon einmal mit älteren Ansichtskarten, alten Fotos, Dokumenten und historischen Objekten beschäftigt hat, der vergisst sehr schnell Zeit und Raum und entdeckt häufig die Sehnsucht nach der persönlichen Herkunft. Eine alte Ansichtskarte der vorletzten Jahrhundertwende aus dem Geburtsort der Mutter, Fotos mit Häusern und Straßenzügen aus der Vorkriegszeit, Einschulungsfotos vor der altehrwürdigen Schule; - all das sind vermeintlich stumme Zeitzeugen, denen das „MuseumDigital“ Leben einhaucht. 

Das „MuseumDigital“ ist eine der ersten Plattformen, die jedem die Möglichkeit bietet, Erinnerungsstücke des allgemeinen Interesses einzustellen und zu betrachten, sowie netzwerkartig Unbekanntes zu identifizieren bzw. fehlende Informationen hinzuzufügen. 

Das „MuseumDigital“ stellt eine lebendige Plattform der Erinnerungen dar, an der jeder teilnehmen kann! Heimat ist Geborgenheit! Neben den Bild- und Textformaten werden in Zukunft auch  Videos und Podcasts privater Herkunft einstellbar sein. Damit wird eine völlig neue Dimension emotionaler Geschichtsvermittlung erreicht, die unter Zuhilfenahme sozialer Netzwerke und dem unmittelbarem Austausch Gleichgesinnter eine dynamisch wachsende „Social History“ garantieren. 

 

Wer betreibt MuseumDigital?

Die Idee von MuseumDigital wurde von Torsten Hornung als „alternative Geschichtsvermittlung“ zu den traditionellen Museumsbesuchen bereits im Jahr 2002 geboren. Torsten Hornung ist beruflich als Numismatiker und Philatelist seit über 31 Jahren aktiv, - u.a. als öffentlich bestellter und bei der IHK zu Wiesbaden vereidigter Sachverständiger für Briefmarken tätig. Darüber hinaus ist er seit Jahrzehnten als Heimatsammler aktiv, d.h. er trägt Fotos, Ansichtskarten und Dokumente seiner Heimatstadt Wiesbaden zusammen.  

 

Muss ich zur Nutzung von MuseumDigatal Mitglied werden?

Zum Suchen, Stöbern, Blättern und dem Betrachten von Fotos ist eine Anmeldung nicht notwendig; um Fotos, Texte, und Kommentare zu verfassen ist eine Anmeldung erforderlich. 

 

Was kosten die Mitgliedschaft bei MuseumDigital?

Die Mitgliedschaft bei MuseumDigital ist kostenfrei!

 

Wie kann ich Beiträge mit Fotos erstellen und auf MuseumDigital hochladen?

Um Fotos und Beiträge, sowie Kommentare auf MuseumDigital hochzuladen ist eine Anmeldung Voraussetzung.  

 

Wie kann ich meine Beiträge und Bilder bei MuseumDigital veröffentlichen?

Über den Link „Beitrag ein Objekt“ im Kopf der Seite gelangen Sie zur Erfassungsmaske von Fotos und Beschreibungen. Fügen Sie mindestens ein Foto über den Knopf „Durchsuchen“ bei. Optional können Sie weitere Fotos hinzufügen. Neben einem Beitragstitel, der den Ort, sowie Straße bzw. detaillierte Ortsangaben, sowie die Jahreszahl enthält, ist unter „Bildbeschreibung“ die Hinzufügung eines Textes möglich. Dies können detaillierte Beschreibungen zum Foto, aber auch Geschichten und Anekdoten sein. Unter „Urheber des Objektes“ können Sie den Ersteller des Fotos benennen. Unter „Jahr/Entstehungszeit“ des Objektes wäre die Angabe einer Jahreszahl hilfreich.

„Schlagworte“ sind besonders wichtig, da sie dem Nutzer zum Auffinden der Objekte maßgeblich helfen. Hier empfiehlt MuseumDigital die stichwortartige Aufzählung (kommagetrennt), dessen, was auf dem Foto/Ansichtskarte etc. zu sehen ist. Auf der rechten Seite der Erfassungsmaske gilt es, falls möglich, das Objekt auf der Karte zu verorten, d.h. zu markieren. Dies geschieht im ersten Schritt unter Eingabe des Ortes und ggf. einer Straße. Mit dem Knopf „Finden“ sollte der Ort mit einer roten Nadel markiert werden. Sind Korrekturen notwendig, so kann die rote Nadel per Mausklick neu gesetzt werden. Dabei lässt sich der Maßstab der Karte links oben durch „+“ und „-„ bzw. durch das Mausrädchen vergrößern bzw. verkleinern. Abschließend sollten zur Veröffentlichung die beiden Häkchen unter „Meinen Beitrag sofort im Web veröffentlichen“ und „Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu“ gesetzt sein.

 

Aus welchen Zeiträumen sollten die Beiträge/Geschichten bzw. Fotos sein?

Die Anhänger und Nutzer  von MuseumDigital freuen sich über Beiträge, Geschichten und Fotos aus der guten alten Zeit. Und die kann gerne bis in die 70er und 80er Jahre reichen. Aber auch wir denken an die geläufige Redensart  „Heute ist morgen schon gestern!“ , die zo einem gewissen Teil auch zu MuseumDigital gehört.

 

Sind meine Bilder/Fotos bei MuseumDigital vor einer Nutzung durch Dritte geschützt?

Ja, alle auf MuseumDigital abgelegten Fotos, werden automatisch mit einem Wasserzeichen versehen und somit vor Nutzung anderer geschützt.

 

Wie kann ich als Besucher von MuseumDigital nach historischen Beiträgen und Fotos suchen?

  1. Zum einen können Sie über das Eingabefenster, dass auf jeder Seite in der oberen Leiste enthalten ist Ihre Suche formulieren und starten.

  2. Eine detaillierte und erweitere Suche kann unter „Objekte suchen“ ausgeführt werden.

  3. Die Stich- bzw. Schlagwortsuche kann innerhalb einzelner Objektansichten im rechten Bereich eingesehen und jeweils angeklickt werden, um weitere, themenbezogene, Fotos und Objekte zu finden.

  4. Über die Kartensuche "Karte" können verortete Objekte ausgemacht und per Klick im Detail aufgerufen werden. 

     

    Ich habe Ergänzungen und Korrekturen an Beiträgen zu machen: kann ich das bei MuseumDigital machen?

    Ja, das Hinzufügen von Kommentaren ist bei MuseumDigital jeweils innerhalb der Objektansicht unter Angabe eines Namen und der E-Mailadresse möglich. Für registrierte Mitglieder ist der Kommentar unmittelbar sichtbar, - für noch nicht angemeldete Mitglieder erfolgt die Freischaltung durch den Administrator.

 

Mir liegt ein Objekt vor, dass ich beim Einstellen in MuseumDigital unter google maps (noch) nicht verorten kann. Wie kann ich verfahren?

Neben der Objektbeschreibung sollte in der Titelzeile und als Stichwort "UNBEKANNT"vermerkt werden. Andere Nutzer von MuseumDigital werden versuchen den konkreten Ort zu erforschen und dies über die Kommentarfunktion bekanntgeben. Im besten Fall kann über den Kommentardialog der Objektbeitragende anschließend den Ort im eingeloggten Zustand am Ende der Objektansicht "überarbeiten".